Fortbildung

Aus- und Weiterbildung schaden nie. In einigen Bereichen sind sie schier unerlässlich.

 

Man stelle sich einen nicht oder nicht gut ausgebildeten Arzt vor oder einen unqualifizierten Architekten. Die Folgen könnten tödlich sein.

 

Gleiches gilt für Juristen.

 

Sicher, die Folgen juristischer Fehler sind selten tödlich. Nicht selten jedoch können sie -ungewollt- berufliche, familiäre oder gesellschaftliche Existenzen vernichten.

 

Deshalb steht es auch jedem Juristen gut zu Gesicht, sich regelmäßig fortzubilden. Dies gilt insbesondere vor dem Hintergrund, dass Gesetze häufig Änderungen erfahren oder gar entfallen.

 

  • BeA - Das besondere elektronische Anwaltspostfach - 21.11.2015, Rostock
  • Erprobte Konzepte - neue Wege in der Strafverteidigung - 28.11.2015, Kiel
  • Der Rechtsanwalt als Strafverteidiger; Recht und Methodik der Strafverteidigung; Das Ermittlungsverfahren; Untersuchungshaft und Zwangsmaßnahmen inkl. Vermögensabschöpfung - 10.03.2016 - 12.03.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 1. Modul)
  • Die Vorbereitung der Hauptverhandlung; Die Verteidigung in der Hauptverhandlung inkl. Verfahrensrecht - 28.04.2016 - 29.04.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 2. Modul)
  • materielles Strafrecht; Wirtschaftsstrafrecht; Steuerstrafrecht - 19.05.2016 - 21.05.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 3. Modul)
  • Kapitalstrafrecht; Aussagepsychologie - 23.06.2016 - 24.06.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 4. Modul)
  • Verkehrsstrafrecht, Verkehrsordnungswidrigkeiten; Betäubungsmittelstrafrecht; Jugendstrafrecht - 30.06.2016 - 02.07.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 5. Modul)
  • Strafzumessung und Strafvollzug; Rechtsmittel im Strafrecht - 08.09.2016 - 09.09.2016, Hamburg (Fachanwaltskurs Strafrecht, 6. Modul)
  • Opferzeugen - Anzeige Ja oder Nein ? - 18.10.2016, Greifswald
  • Arbeitgeberstrafrecht - strafrechtliche Risiken - spezialgesetzliche Hintergründe - Risikomanagement - 12.05.2017, Berlin
  • Allgemeines Obduktionsrecht mit besonderem Augenmerk auf die gerichtliche Obduktion - Problemfelder bei der ärztlichen Leichenschau - 08.09.2017, Greifswald
  • 3. unternehmensstrafrechtliche Tage - Vermögensabschöpfung und Untreue - 24.11.2017 - 25.11.2017, München
  • Gesetzliche Neuregelungen im materiellen Strafrecht und aktuelle Rechtsprechung der BGH Strafsenate - 19.01.2018, Hamburg
  • Vermögens- und Korruptionsdelikte im Gesundheitswesen - 29.06.2018, Berlin
  • Jugendgerichtshilfetag Mecklenburg-Vorpommern - Kooperation von Jugendhilfe und Strafjustiz - 07.11.2018, Güstrow
  • "Das staatsanwaltschaftliche Dezernat" - 02.09.2019 - 06.09.2019, Königslutter
  • "Informationstag Kriminaltechnik für Staatsanwälte" - 15.10.2019, Rampe (Landeskriminalamt Mecklenburg-Vorpommern)
  • "Wirtschaftskriminalität (jährliche Fortbildung)", Rechtshilfe und Massendaten in Wirtschaftsverfahren - 20.11.2019, Güstrow
  • Jahrestagung der Staatsanwältinnen und Staatsanwälte und Amtsanwältinnen und Amtsanwälte in Mecklenburg-Vorpommern 2019 - 28.11.2019 - 29.11.2019, Wismar
  • Gemeinsame Fortbildung Justiz und Polizei, Cybercrime (aktuelle Entwicklung TKÜ/ITÜ, Ermittlungsverfahren OLB - Ermittlungen im Online-Banking-Bereich, VE mit Cyberprofil, Ermittlungsverfahren zum Phänomen Cyber-Trading, aktuelle Entwicklung forensische IuK) - 11.12.2019, Güstrow
  • 2. Symposium "Digitale Spuren" - 23.01.2020, Güstrow